Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für alle Bestellungen in unserem Webshop (hierzu zählen auch Buchungen von Events), gelten die folgenden AGB.

AGB - Produkte & Bestellungen im Webshop

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. GELTUNGSBEREICH

Für alle Bestellungen über unseren Online-Shop gelten die nachfolgenden AGB. Unser Online-Shop richtet sich ausschließlich an Verbraucher.

Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können. Unternehmer ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. VERTRAGSPARTNER, VERTRAGSSCHLUSS, KORREKTURMÖGLICHKEITEN

Der Kaufvertrag kommt zustande mit STURM GYM.

Mit Einstellung der Produkte in den Online-Shop geben wir ein verbindliches Angebot zum Vertragsschluss über diese Artikel ab. Sie können unsere Produkte zunächst unverbindlich in den Warenkorb legen und Ihre Eingaben vor Absenden Ihrer verbindlichen Bestellung jederzeit korrigieren, indem Sie die hierfür im Bestellablauf vorgesehenen und erläuterten Korrekturhilfen nutzen. Der Vertrag kommt zustande, indem Sie durch Anklicken des Bestellbuttons das Angebot über die im Warenkorb enthaltenen Waren annehmen. Unmittelbar nach dem Absenden der Bestellung erhalten Sie noch einmal eine Bestätigung per E-Mail.

3. VERTRAGSSPRACHE, VERTRAGSTEXTSPEICHERUNG

Die für den Vertragsschluss zur Verfügung stehende(n) Sprache(n): Deutsch

Wir speichern den Vertragstext und senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB in Textform zu. Der Vertragstext ist aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

4. LIEFERBEDINGUNGEN

Zuzüglich zu den angegebenen Produktpreisen können noch Versandkosten anfallen. Nähere Bestimmungen zu ggf. anfallenden Versandkosten erfahren Sie bei den Angeboten.

Wir liefern nur im Versandweg. Eine Selbstabholung der Ware ist leider nicht möglich.

Wir liefern nicht an Packstationen.

5. BEZAHLUNG

In unserem Shop stehen Ihnen grundsätzlich die folgenden Zahlungsarten zur Verfügung:

Vorkasse

Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in separater E-Mail und liefern die Ware nach Zahlungseingang.

Kreditkarte

Im Bestellprozess geben Sie Ihre Kreditkartendaten an. Ihre Karte wird unmittelbar nach Abgabe der Bestellung belastet.

6. EIGENTUMSVORBEHALT

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung unser Eigentum.

7. TRANSPORTSCHÄDEN

Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte möglichst sofort beim Zusteller und nehmen Sie bitte unverzüglich Kontakt zu uns auf. Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Ansprüche und deren Durchsetzung, insbesondere Ihre Gewährleistungsrechte, keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

8. GEWÄHRLEISTUNG UND GARANTIEN

8.1 MÄNGELHAFTUNGSRECHT

Soweit nicht nachstehend ausdrücklich anders vereinbart, gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. Die nachstehenden Einschränkungen und Fristverkürzungen gelten nicht für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden

* bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit

* bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung sowie Arglist

* bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die

ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf (Kardinalpflichten)

* im Rahmen eines Garantieversprechens, soweit vereinbart, oder

* soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Beschränkungen gegenüber Verbrauchern

Beim Kauf gebrauchter Waren durch Verbraucher gilt: wenn der Mangel nach Ablauf eines Jahres ab Ablieferung der Ware auftritt, sind die Mängelansprüche ausgeschlossen. Mängel, die innerhalb eines Jahres ab Ablieferung der Ware auftreten, können im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsfrist von zwei Jahren ab Ablieferung der Ware geltend gemacht werden.

8.2 GARANTIEN UND KUNDENDIENST

Informationen zu gegebenenfalls geltenden zusätzlichen Garantien und deren genaue Bedingungen finden Sie jeweils beim Produkt und auf besonderen Informationsseiten im Online-Shop.

9. HAFTUNG

Für Ansprüche aufgrund von Schäden, die durch uns, unsere gesetzlichen Vertreter oder Erfüllungsgehilfen verursacht wurden, haften wir stets unbeschränkt

* bei Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit,

* bei vorsätzlicher oder grob fahrlässiger Pflichtverletzung,

* bei Garantieversprechen, soweit vereinbart, oder

* soweit der Anwendungsbereich des Produkthaftungsgesetzes eröffnet ist.

Bei Verletzung wesentlicher Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Vertragspartner regelmäßig vertrauen darf, (Kardinalpflichten) durch leichte Fahrlässigkeit von uns, unseren gesetzlichen Vertretern oder Erfüllungsgehilfen ist die Haftung der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss vorhersehbaren Schaden begrenzt, mit dessen Entstehung typischerweise gerechnet werden muss.

Im Übrigen sind Ansprüche auf Schadensersatz ausgeschlossen.

10. STREITBEILEGUNG

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier [https://ec.europa.eu/consumers/odr/] finden. Zur Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle sind wir nicht verpflichtet und nicht bereit.

AGB erstellt mit dem Trusted Shops [https://legal.trustedshops.com/] Rechtstexter in Kooperation mit FÖHLISCH Rechtsanwälte [https://foehlisch.com].

AGB - Buchung von Veranstaltungen

§ 1 Geltungsbereich

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln das Vertragsverhältnis zwischen den Teilnehmenden Offline-Veranstaltungen wie etwa dem STURM CAMP (im Folgenden "Veranstaltung" genannt) und STURM GYM, Maurice Weber, Bonner Wall 122, 50677 Köln (im Folgenden „Veranstalter“ genannt). Abweichende Allgemeine Geschäftsbedingungen der Teilnehmenden haben keine Gültigkeit. Mit der Anmeldung erkennen Sie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen an.

§ 2 Anmeldung

Die Anmeldungen zu Veranstaltungen erfolgt über das Internet im Webshop des STURM GYMs Köln.

§ 3 Zustandekommen des Vertrages

Die Teilnehmenden tätigen über den Webshop des STURM GYMs eine Bestellung, die gleichzeitig als Buchung des jeweiligen Events gilt. Diese wird duch klicken des finalen Bestellbuttons rechtskräftig und zur Zahlung fällig. Nach Eingang der Bestellung erhalten die Teilnehmenden unmittelbar eine Bestätigungsmitteilung per E-Mail sowie im Anhang PDF-Dateien zur Bestätigung der Buchung sowie die Rechnung. Mit Zusendung der Bestätigungsmitteilung per E-Mail an die Teilnehmenden, kommt ein Kaufvertrag über die bestellte Anzahl an Tickets zwischen den Teilnehmenden und dem Veranstalter zustande.

§ 4 Leistungen / Zahlungsbedingungen

Der Rechnungsbetrag versteht sich pro Person und Veranstaltungstermin inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer und umfasst die im Programm genannten Leistungen. Erstattungen für nicht vollständig abgenommene Leistungen erfolgen nicht. Zahlungen können via Vorkasse (Überweisung) oder PayPal Plus (Kreditkarte, Lastschrift oder Rechnung) erfolgen. Der Gesamtpreis inklusive Mehrwertsteuer ist nach Vertragsabschluss sofort fällig. Die Teilnahme ist erst nach vollständigem Geldeingang gültig. Sollte eine Zahlung rückbelastet werden, werden die Tickets automatisch für ungültig erklärt. Der Erwerb von Tickets zwecks Weiterverkaufs ist generell untersagt. Bei Fragen zur Zahlung und/oder Rechnung wenden Sie sich bitte direkt an: Maurice Weber, info@sturmgym.de.

§ 5 Stornierung

Tickets können bis 21 Tage vor Veranstaltungsbeginn durch eine schriftliche Mitteilung gegenüber dem STURM GYM storniert werden. Soweit das Ticket bereits bezahlt wurde, hat der Teilnehmer die von Zahlungsdiesntleistern erhobenen Gebühren für die Rückbuchung oder den Ticketkauf vollständig selbst zu tragen. Bei späterer Absage oder Fehlen des Teilnehmers werden die gesamten Kosten fällig. Selbstverständlich kann auch ohne Aufpreis ein Ersatzteilnehmer benannt werden. Stornierte Tickets müssen nicht zurückgeschickt werden, sondern werden automatisch für ungültig erklärt. Im Falle des Verlustes von Tickets ist eine Rückerstattung des Kaufpreises nicht möglich.

§ 6 Änderung / Absage der Veranstaltung

Das STURM GYM behält sich vor, angekündigte Referenten und Trainer durch andere zu ersetzen und notwendige Änderungen des Veranstaltungsprogramms unter Wahrung des Gesamtcharakters der Veranstaltung vorzunehmen. Der Veranstalter ist bei Vorliegen von wichtigen Gründen berechtigt, Veranstaltungen räumlich zu verlegen und/oder einen anderen Termin zu benennen. Ist die Durchführung der Veranstaltung aufgrund höherer Gewalt, wegen Verhinderung eines Referenten oder Trainers, wegen Störungen am Veranstaltungsort oder aufgrund zu geringer Teilnehmerzahl nicht möglich, werden die Teilnehmer umgehend informiert. Die Absage wegen zu geringer Teilnehmerzahl erfolgt rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn. Der Ticketpreis wird in diesen Fällen erstattet. Ein Anspruch auf Ersatz von Reise- und Übernachtungskosten sowie Arbeitsausfall ist ausgeschlossen, es sei denn, solche Kosten entstehen aufgrund grob fahrlässigen oder vorsätzlichen Verhaltens seitens des Veranstalters.

§ 7 Haftung

Die Haftung des Veranstalters für Vermögens- und Sachschäden - gleich aus welchem Rechtsgrund - ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Für Unfälle während der Veranstaltung, auf dem Weg zur und von der Veranstaltungsstätte sowie für Diebstahl und den Verlust oder die Beschädigung von Gegenständen übernimmt der Veranstalter keine Haftung.

§ 8 Anwendbares Recht, Gerichtsstand und Erfüllungsort

Das Vertragsverhältnis unterliegt deutschem Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Soweit gesetzlich zulässig, wird als Erfüllungsort und Gerichtsstand Köln vereinbart.

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie hier finden http://ec.europa.eu/consumers/odr/. Verbraucher haben die Möglichkeit, diese Plattform für die Beilegung ihrer Streitigkeiten zu nutzen.

AGB - Mitgliedschaften

VERTRAGSSCHLUSS

1.1 Geltung der AGB

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für sämtliche Verträge des STURM GYMs soweit im Einzelfall nichts anderes vereinbart wurde. Mitglieder sind jene Personen, die aufgrund eines mit dem STURM GYM abgeschlossenen Mitgliedsvertrages.

1.2 Vertragsschluss im Studio

Der Vertrag über die Mitgliedschaft kommt im Studio durch Unterschrift des Mitglieds zustande.

1.3 Online-Vertragsschluss

Beim Online-Vertragsschluss über eine Website stellt das Mitglied durch Anklicken der Schaltfläche „Jetzt Mitglied werden “ ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Vertrages Die Annahme des Angebots (Vertragsabschluss) erfolgt durch Bestätigung per E-Mail. Das STURM GYM speichert den Vertragstext und sendet die Vertragsdokumente, einschließlich des Vertragsdeckblatts in der Bestätigung per E-Mail zu. STURM GYM ist berechtigt, den Vertrag innerhalb von 14 Tagen ab dem Vertragsschluss den Vertrag in Textform zu widerrufen, wenn hierfür ein sachlich gerechtfertigter Grund gegeben ist; ein sachlich gerechtfertigter Grund besteht, wenn ein zuvor bestehender Mitgliedvertrag des Mitglieds mit STURM GYM aufgrund eines Zahlungsverzuges oder einer anderen Vertragsverletzung des Mitglieds durch das STURM GYM gekündigt wurde. Für das Mitglied gilt das gesetzliche Widerrufsrecht, über welches es bei Vertragsabschluss gesondert belehrt wird.

NUTZUNG DES GYMs

2.1 Umfang der Gymnutzung

Das STURM GYM hat für die Mitglieder eine verbindliche Hausordnung. Die Hausordnung enthält insbesondere Regelungen zur zulässigen Nutzung der Geräte und des Gyms und zur Wahrung der Rechte anderer Mitglieder.

Das anwesende Personal ist berechtigt, soweit dies zur Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebes des Gyms, der Ordnung und Sicherheit oder Einhaltung der Hausordnung nötig ist, Weisungen zu erteilen. Diesen Weisungen ist Folge zu leisten.

2.2 Kein Anbieten von gewerblichen Trainingsdienstleistungen

Das entgeltliche oder in sonstiger Weise gewerbliche Anbieten von Trainingsdienstleistungen im Studio ist nicht gestattet, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde.

PFLICHTEN DES MITGLIEDS

3.1 Angabe einer E-Mail-Adresse / Änderungen von Mitgliedsdaten

Das Mitglied ist verpflichtet, dem STURM GYM bei Vertragsschluss eine aktuelle E-Mail-Adresse zur Verfügung zu stellen, über die die Kommunikation mit dem Mitglied erfolgen kann. Das Mitglied erklärt sich ausdrücklich damit einverstanden, dass rechtlich bedeutsame Erklärungen vom STURM GYM (z.B. Mahnungen, Erklärungen zu Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen) entweder schriftlich per Post an die von ihm zuletzt genannte Postanschrift oder elektronisch per E-Mail an die von ihm zuletzt genannte E-Mail-Adresse zugestellt werden können.

Das Mitglied hat jede Änderung vertragsrelevanter Daten, insbesondere Name, Adresse, E-Mail-Adresse, Bankverbindung etc., des STURM GYMs unverzüglich mitzuteilen.

3.2 Konsumverbote / verbotene Gegenstände

Es ist dem Mitglied untersagt, in einem Studio zu rauchen sowie alkoholische Getränke oder Suchtgifte zu konsumieren. Ferner ist es dem Mitglied untersagt, verschreibungspflichtige Arzneimittel, die nicht dem persönlichen und ärztlich verordneten Gebrauch des Mitglieds dienen, Suchtgifte und/oder sonstige Mittel, welche die körperliche Leistungsfähigkeit des Mitgliedes erhöhen sollen (z. B. Anabolika), sowie alkoholische Getränke in das Gym mitzubringen. In gleicher Weise ist es dem Mitglied untersagt, die vorstehend genannten Mittel entgeltlich oder unentgeltlich Dritten im Gym anzubieten, zu verschaffen, zu überlassen oder in sonstiger Weise zugänglich zu machen.

BEITRÄGE

4.1 Fälligkeit der Beiträge

Die Beiträge sind gemäß Vereinbarung im Mitgliedsvertrag im Voraus am 1. eines Monats fällig.

4.2 Teilnahme am SEPA-Lastschriftverfahren

Das Mitglied ist verpflichtet, am SEPA-Lastschriftverfahren teilzunehmen, um die vereinbarten Beiträge zu begleichen, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde. Das Mitglied wird dem STURM GYM hierfür ein schriftliches Lastschriftmandat erteilen. Das Mitglied ist verpflichtet, dafür zu sorgen, dass sein Bankkonto die jeweils erforderliche Deckung für die Belastung mit fälligen Beiträgen und Gebühren aufweist. Das STURM GYM behält sich vor wenn ein Mitglied mit mehr als 2 Beiträgen in Verzug ist alle Beiträge bis zum Vertragsende restfällig zu stellen.

Kosten die durch Rücklastschriften entstehen trägt das Mitglied

HAFTUNG

Das STURM GYM übernimmt keine Haftung für mitgebrachte Sachen und Wertgegenstände.

VERTRAGSLAUFZEIT / KÜNDIGUNG

6.1 Mindestvertragslaufzeit / Verlängerung

Der Vertrag hat die im Mitgliedsvertrag angegebene Vertragslaufzeit. Soweit nichts anderes vereinbart ist, verlängert sich die Vertragslaufzeit jeweils um die im Mitgliedsvertrag angegebene Verlängerungszeit, wenn der Vertrag nicht vom Mitglied oder von dem STURM GYM vor dem jeweiligen Vertragsende gekündigt wird. Für die Kündigung gilt die im Mitgliedsvertrag angebende Kündigungsfrist.

Jede Kündigung durch das Mitglied ist in Textform unter Angabe der Mitgliedsnummer zu erklären bzw. anzuzeigen.

Die Kündigung ist in schriftlicher Form an das STURM GYM zu versenden.

SCHLUSSBESTIMMUNGEN

8.1 Keine Teilnahme an Verfahren gemäß Verbraucherstreitbeilegungsgesetz

Das STURM GYM ist nicht verpflichtet und nicht bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle gemäß Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) teilzunehmen.

8.2 Änderungen dieser AGB

Das STURM GYM ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit Ausnahme der Hauptleistungspflichten mit Wirkung für die Zukunft zu ändern. Hauptleistungspflichten sind solche Pflichten, die eine ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages erst ermöglichen und auf deren Einhaltung die Vertragsparteien regelmäßig vertrauen dürfen. Das STURM GYM wird das Mitglied über die Änderungen in Kenntnis setzen, dem Mitglied Gelegenheit geben, den Änderungen innerhalb einer angemessenen Frist nach Inkenntnissetzung zu widersprechen, und besonders darauf hinweisen, dass die Änderungen bei Ausbleiben eines Widerspruchs wirksam werden.

8.3 Aufrechnungsverbot

Das Mitglied darf nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen gegen das STURM GYM aufrechnen. Die Möglichkeit zur Aufrechnung mit etwaigen Ansprüchen des Mitglieds gegen das STURM GYM auf Rückgewähr von geleisteten Zahlungen nach Ausübung eines bestehenden Widerrufsrechts bleibt unberührt. 8.4 Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen Sollten eine oder mehrere Bestimmungen des Mitgliedsvertrages unwirksam sein oder werden, so lässt dies die Wirksamkeit des Vertrages sowie dessen übrige Bestimmungen unberührt. 8.5. Vertragssprache und Erfüllungsort Vertragssprache ist deutsch. Der Erfüllungsort sowie Gerichtstsand dieses Vertrages ist Köln.